Adminbereich

Geschichte des Francisceums


1246-1252 Bau des Franziskanerklosters St. Johannis
1526 Gründung der Nikolaischule als städtische Schule
Erstürmung und Auflösung des Klosters
1532 Verlegung der städtischen Lateinschule in das Kloster
1582 Gründung des Gymnasiums illustre (Anhaltische
Landesuniversität)
Aufbau der Gymnasialbibliothek
1798 Schließung des Gymnasiums illustre
1803 Feierliche Eröffnung der neuen Hauptschule am 4. April
(Gründungsjahr des Francisceums)
1836 Namensgebung zu Ehren des Fürsten
Leopold Friedrich Franz von Anhalt-Dessau
1945 Oberschule Zerbst
1969 Erweiterte Oberschule (seit 1959) erhält den Namen
"Albert Kunz"
1991 Gymnasium erhält seinen alten Namen "Francisceum" wieder

Was mir am Francisceum gut gefällt!

Auf eine so alte und geschichtsträchtige Schule zu gehen, erfüllt mich mit Stolz, denn ich bin durch meinen Schulbesuch ein Teil dieser Geschichte. Wenn ich durch die alten Gemäuer unseres Schulgebäudes gehe, bewundere ich vor allem die alten Fenster. Am liebsten sehe ich mir das im Alumnatskorridor an, denn es ist so farbenprächtig. Wenn die Sonne hindurch schimmert, ist es besonders schön. Die Außenanlage lädt im Sommer dazu ein, sich auf den Rasen zu legen und in der Sonne zu träumen.

                                                                 Josefine Wohlrab, 12/6


Lichtreflexe im Alumnatskorridor

Lichtreflexe im Alumnatskorridor

Francisceum Zerbst. Alle Rechte an dieser Seite gehören dem Francisceum Zerbst © 2003.